argon@utica

Jahr: 2008 / Regie: Annette Dorothea Weber / Steffi Jerg / Eva Layer / Birgit Thomas Choreographie: Luches Huddleston jr.

Drei Jugendtheatergruppen erarbeiteten gemeinsam den Mythos des „Goldenen Vlies“. Im Rahmen der Inszenierung begaben sich insgesamt 50 Jugendliche auf eine Reise in ein virtuelles Zwischenreich…

Ensemble:
Warning: Illegal string offset 'ensemble-produktionen' in /kunden/310663_68167/webseiten/wordpress/wp-content/themes/whiteboard/augenblicktheater/single-produktionen.php on line 59
Elisabeth Dobrautz, Jan Knosalla, Johannes Instinsky,
Warning: Illegal string offset 'ensemble-produktionen' in /kunden/310663_68167/webseiten/wordpress/wp-content/themes/whiteboard/augenblicktheater/single-produktionen.php on line 59
Oliver Krüger,

Die Argonautensage als Computerspiel, in dem sich ein Jugendlicher verliert, mitreißende Choreographien und individuelle Zugänge zum Thema, das war argon@utica.  Die Aufführungen des Kooperationsprojektes vom Jungen Nationaltheater Mannheim, der Friedrich-List-Schule Mannheim und dem Augenblick Theater fanden im Kinder-und Jugendtheater Mannheim Schnawwl statt, die Proben wurden in den einzelnen Gruppen geleitet vom Regie-Team Steffi Jerg, Eva Layer, Birgit Thomas. Die künstlerische Gesamtleitung hatte Annette Dorothea Weber.

Argon@utica ist ein – mal graziös, dann wuchtig-martialisch in Szene gesetztes – poetisches Werk geworden. Es ist ein Stück, das nicht nur eine ambitionierte Zusammenarbeit bezeugt, sondern überdies schlicht als Theaterwerk prächtig funktioniert…Heftiger Applaus.“
Mannheimer Morgen/Kultur, 03.06.2008